Jetzt Termin machen:

0781 / 926 648 75
info@alohaveda.de

Shiatsu

Shiatsu ist eine in Japan entwickelte Form der Kombination von energetischer Körperarbeit, Akupressur-Massage und manuellen Behandlungstechniken. Shiatsu ist eine Druckpunktmassage die vorwiegend mit Daumen- und Handballendruck ausgeführt wird.

Sie orientiert sich am Meridiansystem, welches wir aus der Ayurvedischen Lehre kennen und der Fünf-Elemente-Lehre, sowie dem Yin und Yang Prinzip (aus der fernöstlichen Philosophie).
Meridiane sind mehrdimensionale Gebilde, schwingende Räume.
Durch entspannte und offene Berührung treten wir mit diesen Schwingungsfeldern in Kontakt

Die Behandlung entlang der Meridiane in ihrem Verlauf dient als hervorragende Methode, um den Fluss der Lebenskraft (Ki) zu unterstützen.
Wir können den Strom in den Meridianen als Ausdruck des Flusses der universalen Lebensenergie in uns verstehen.
Ein ungehinderter Strom bedeutet dabei seelisches, geistiges und körperliches Wachstum, beständige Bewegung und Weiterentwicklung, was mit Lebensfreude und Wohlbefinden (selbst im Falle von Krankheit) einhergeht.

Shiatsu mobilisiert, stimuliert, harmonisiert und ermutigt den Fluss der Lebensenergie

Shiatsu

Hindernisse in diesem Strom entstehen, wenn wir Teile unserer Seele, unseres Körpers ausschließen, abspalten oder nicht lebendig sein lassen und sie damit dem Fluss der universalen Lebenskraft verschließen.
In der Folge stagniert an diesen Orten unsere Weiterentwicklung auf allen Ebenen, und es können Probleme auftauchen. Über die Meridiane hinaus ist der ganze Körper des Menschen ein – strukturiertes – Energiefeld.
Wir erzeugen dadurch solche Hindernisse nicht nur in den Schwingungsräumen der Meridiane, sondern potentiell an jeder Stelle in unserm Körper.
Shiatsu mobilisiert, stimuliert, harmonisiert und ermutigt den Fluss der Lebensenergie dort, wo sie in uns stagniert und resigniert, wieder ins Fließen zu kommen.

Der körperliche Schmerz, wie er sich auch in einer Shiatsu Behandlung zeigen kann, ist immer auch Ausdruck eines seelischen Schmerzes.
Er weist darauf hin, dass hier ein Bereich ist, den wir über längere Zeit vermieden haben, anzuschauen – wir haben ihn innerhalb des energetischen Schwingungsfeldes unseres Körpers isoliert.
Das heißt wir haben diesen Bereich, mehr oder weniger ausgeprägt, von unserem lebendigen Erleben ausgeschlossen.
Seine Freisetzung durch Berührung bedeutet manchmal auch einen mehr oder weniger schmerzhaften Entwicklungsschritt.
Shiatsu vermag einen Entwicklungsschritt nicht nur auszulösen, sondern kann den Menschen auch im Weiteren auf dem nun folgenden Weg begleiten und unterstützen.

Shiatsu ist gerade dann wertvoll, wenn wir gesund sind. Es dient der Aufrechterhaltung von Gesundheit und Lebensfreude.
Shiatsu ist auch eine Methode zur Behandlung und Linderung von Krankheit und Leiden.

In folgenden Bereichen wird Shiatsu zur Linderung eingesetzt:

  • körperliche Beschwerden wie Kopf-, Rückenschmerzen, Gelenksproblemen, Verspannungen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Magen- und Verdauungsproblemen
  • chronischer Müdigkeit
  • Schlafstörungen
  • innerer Unruhe und Nervosität
  • in Zeiten seelischer Not und Lebenskrisen

 

Die Behandlung wird am bekleideten Körper auf einer Bodenmatte ausgeführt.

Diese Behandlung ersetzt keine Medikamente, keine ärztliche, psychotherapeutische oder andere medizinische Maßnahme und stellt auch keine Empfehlung dar, eine solche Maßnahme zu unterlassen oder zu unterbrechen.

 
Nach oben Nach oben