Jetzt Termin machen:

0781 / 926 648 75
info@alohaveda.de

Sanfte Massage für Schwangere

Gerade in der Zeit, in der sich ein kleiner Körper und eine kleines Seelewesen entwickelt, um dann das Licht der Welt zu erblicken, ist es von großer Wichtigkeit, dass es der werdenden Mutter gut geht. Dies liegt seit Urzeiten im Bewusstsein der Hawaiianer. Die Schwangeren Frauen wurden und werden auch heute noch in der Großfamilie während der Übergangsphase zum Mutterwerden mit Lomi Lomi begleitet. Wenn es der Mutter gut geht, wenn die Mutter sich wohl fühlt, ist das die beste Voraussetzung für das gesunde entwickeln des Körpers und der Seele des heranwachsenden Menschenkindes.

Traditionelle Hawaiianische Massage - Lomi Lomi Kokua La Mahina für SchwangereDie körperlichen Veränderungen, das Wachsen des Bäuchleins und die damit verbundene Gewichtszunahme hat eine Auswirkung auf unsere Körperstatik. Das bedeutet eine Veränderung und Verschiebung der Muskelspannungen und Spannungsfelder. Die Veränderungen im Beckenbereich durch das Weiten des Beckenraumes haben ebenso zur Folge, dass sich der physische Körper der werdenden Mutter mit all seinen Gewebsstrukturen mit der sich verändernden Situation anders ausrichten muss. Dies führt oft zu Rücken- und Nackenverspannungen.

Da Lomi Lomi Kokua La Mahina eine sehr sanfte Massageform ist, ist sie besonders gut für die Zeit in der Schwangerschaft geeignet.

Traditionelle Hawaiianische Massage für SchwangereEbenso nach der Geburt unterstützt die Massage den Körper der Mutter in der Rückbildungszeit wohlwollend und wohltuend. Einige Frauen haben während der Schwangerschaft Probleme durch Wassereinlagerungen im Gewebe, bevorzugt in den Beinen. Die langen sanften Massagestriche laufen entlang der Lymphbahnen und die Striche werden in Ablaufrichtung gezogen. Somit regt diese Massage den Lymphabfluss an und Wassereinlagerungen können besser abtransportiert werden. Da ich die Ausbildung in Lymphdrainage habe, kann ich, wenn erforderlich, speziell darauf eingehen.

Lomi-Lomi Kokua La Mahina ist mehr als Massage,
sie erlaubt dem Menschen sich selbst und seiner inneren Schönheit zu begegnen.

Wirkungsweise:

  • Atmung vertieft sich
  • Gedanken beruhigen sich
  • Wohlempfinden steigert sich
  • der Energiefluss balanciert sich aus
  • Energieblockaden können sich lösen
  • eine Erleichterung wird spürbar
  • der Stoffwechsel wird angeregt
  • der Lymphfluss wird angeregt
  • Muskeln und Gelenke werden gelockert
  • das Immunsystem wird gestärkt

 

Behandlungsweise:

Die Behandlung beginnt mit einem kurzen Gespräch, damit ich die Behandlung individuell auf Ihren Zustand, eventuelle Schmerzbereiche und sonstigen Begebenheiten ausrichten kann. Die Lomi-Lomi Kokua La Mahina für Schwangere ist ganz individuell auf ihren Körper und ihre Bedürfnissen “in der Zeit des Mutter werdens” angepasst.

Es wird mit Händen, Fingern, Unter- u. Oberarmen mit reichhaltig viel naturreinem Öl massiert, bevozugt auf der ölresistenten Unterlage. Vor allem der weiche Einsatz der Unterarme lässt eine angenehme Breiten- u. Tiefenwirkung zu, ohne dass Druck verursacht wird. Lomi-Lomi verbindet harmonisch sanft fließende lange und kürzere Massagestriche, die Massagestriche können ganz langsam und auch rhythmisch ausgeführt werden. Das intuitive Handauflegen auf Energiepunkte des Körpers balanciert harmonisch das Energiesystem aus. Eventuell werden Gelenke sanft passiv gelockert und gedehnt.

Es wird in Seiten- und Rückenlage massiert.

Ich bin selbst Mutter von drei Kindern und möchte sie gerne dazu einladen eine wohltuende entspannende Auszeit zu nehmen, in die wundvolle Welt der Hawaiianischen Lomi Lomi Kokua La Mahina einzutauchen und Ruhe, Freude und Wohlgefühl mit nach Hause zu nehmen.

Ich habe eine Ausbildung als Masseurin u. med. Bademeisterin und habe Erfahrung beim Massieren von “Frauen in der Zeit des Mutter werdens”
Sie sollten jedoch bereits im 4. Schwangerschaftsmonat sein.
Fragen sie bei ihrem Frauenarzt nach, ob er individuell bei ihrer Schwangerschaft zum aktuellen Zeitpunkt eine Massagebehandlung befürworten würde.

Diese Behandlung ersetzt keine ärztliche, physiotherapeutische oder andere medizinische Maßnahmen und stellt auch keine Empfehlung dar, eine solche Maßnahme zu unterlassen oder zu unterbrechen.

 
Nach oben Nach oben