Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00e9c5d/wp-content/plugins/wp-calendar/fsCalendarEvent.php on line 65
 
Jetzt Termin machen:

0781 / 926 648 75
info@alohaveda.de

Die CranioSacrale Therapie-Behandlung ist eine sanfte, manuelle Form der Körperarbeit. Sie eignet sich in der Anwendung sowohl als alleinstehende Behandlungsmethode, sowie zur Kombination mit anderen Behandlungsmethoden. Der CranioSacrale Rhythmus ist als Ausdruck der Primär-Atmung schon beim Embryo vorhanden. Behandelt wird vorwiegend am Schädel (Cranium), Rumpf und Kreuzbein (Sacrum), daher die Bezeichnung CranioSacral.

Ursprung der CranioSacralen Therapie

CranioSacrale TherapieDie CranioSacrale Therapie hat sich aus der Cranialen Osteopathie heraus entwickelt und sich als eigenständige Therapieform etabliert und weiterentwickelt. Dr. William Sutherland (Osteopath) entdeckte Anfang des letzten Jahrhunderts, dass die Teile des Schädels, welche durch verschiedene Nähte verbunden sind, sich rhythmisch in Bewegung befinden “Und der Schädel bewegt sich doch”.

Es entwickelten sich zwei Zweige der CranioSacralen Therapie:
» Die Bio-Mechanische Form, die vorwiegend in der Osteopathie beheimatet ist oder bei der manuellen Therapie eingesetzt wird.
» Die von Dr. Upledger (Ostepath) alleinstehende Therapieform die Bio-Dynamische-Form. Hierbei handelt es sich um eine einfach zusammengefasste Behandlungsabfolge, welche alle Bereiche des Systems in 10 Schritten behandelt und ausgleicht. Dr. Upledger beschrieb dieses “10-Punkte-Programm” als das “Somato-Emotional-Release” die “körperlich-seelische-Lösung”.

Ich habe eine Ausbildung in der Bio-Mechanischen-Form als auch in der Bio-Dynamischen-Form. Vorwiegend arbeite ich nach der Bio-Dynamischen-Form, dem “10 Punkte-Programm” nach Dr. Upledger oder auch kombiniert.

Das CranioSacrale System umfasst die knöchernen Strukturen von Schädel bis Kreuzbein und innerlich die Hirn- und Rückenmarkshäute (Meninges) mit ihrer Flüssigkeit (Liquor cerebrospinalis). Dieses System hat eine eigene Pulsation. Dieser eigene Puls oder auch “Flow” genannt ist bis in unser feinstes Gewebe spürbar.

Der CranioSacrale-Therapeut ist in der Lage diesen Puls zu palpieren (zu ertasten) und Blockaden oder Dysbalancen im System wahrzunehmen. Behandelt wird sehr respektvoll und achtsam dem Menschen und dem System gegenüber und das vorwiegend systembezogen (am ganzen System), weniger symptombezogen.

Selbstheilungskräfte stärken und Körperblockaden vermindern

Das Ziel ist die Entspannung des gesamten Systems, d. h. einen Ausgleich im CranioSacralen System zu fördern. Durch den Ausgleich des CranioSacral-Systems werden Selbstheilungskräfte gestärkt und in der Folge können sich Beschwerden durch die Körperblockaden vermindern oder sogar vollends aufgelöst werden. Der Mensch wird als ganzheitliches und komplexes vernetztes Energiesystem gesehen. Da das ganze Nervensystem integriert ist, eröffnet sich ein breites Spektrum bei der CranioSacralen Arbeit. Es reicht von einer Entspannungsbehandlung über die integrative Behandlung von physischen Problemen wie Rückenschmerzen, Kieferproblemen oder Kopfschmerzen bis hin zur integrativer Prozessarbeit von emotionalen Schmerzen oder Traumen. Behandelt wird am angezogenen Körper auf der Massagebank.

In diesen Bereichen erweist sich die CranioSacrale Therapie als hilfreich:

  • Atembeschwerden, Astma
  • Bandscheibenvorfall, Ischiasbeschwerden, Spasmen
  • Motorische und sensorischen Störungen
  • Bluthochdruck
  • Erschöpfungszuständen, Schlafstörungen, Stress, Depressionen
  • Hörstörungen (z.B. Tinnitus)
  • Hyperaktivität, Konzentrationsstörungen, Lernschwierigkeiten
  • Hormonstörungen
  • Zahn- u. Kieferprobleme, Zähneknirschen
  • während und nach der Schwangerschaft
  • Verdauungsprobleme
  • nach Schock, Unfällen

 

Text aus dem Buch von Daniel Agustoni “Cranisacral – Selbstbehandlung”:

“Wirksame “nicht-strukturelle Elemente” bei der CranioSacralen Behandlung:

Diese Behandlung wirkt nicht nur auf der Körperebene entspannend und ausgleichend. Im Verlauf von einer oder mehreren Craniosacral-Behandlungen gibt es zunehmend Momente/Perioden, in denen Körper, Geist und Seele nicht mehr getrennt, sondern als Einheit wahrgenommen werden. Es scheint, als ob im nicht-strukturellen Behandlungsbereich vor allem ein übergeordnetes natürliches Heilungsprinzip für uns arbeitet. Vielleicht ist es gerade die sanfte, nicht-eingreifende und nicht-manipulative Art der CranioSacral-Behandlung, welche das natürliche Streben der Natur nach Heilung und der Ganzheit nicht behindert, sondern bis auf Zellebene unterstützt. Mit sanfter Berührung wird den langsam-rhythmischen Bewegungen gelauscht. Dadurch erhält der erfahrene Praktizierende Hinweise über freies und angespanntes bzw. verdichtetes oder blockiertes Gewebe, welches er ertastet und sanft entspannt. Körperliche und emotionale Einschränkungen stehen oft in Wechselwirkung. Sie werden wahrgenommen und nicht “wegtherapiert” oder “durchbrochen”. Alles, auch eine starke Anspannung in Körperstrukturen, teilt etwas über die Geschichte eines Menschen mit.”

In einem Vorgespräch werden die momentanen Beschwerden erfasst und sie teilen mir bitte mit ob sie in ärztlicher Behandlung sind, Medikamente einnehmen, eventuell Operationen Unfälle, Krankenhausaufenthalte hatten.
Die Behandlung findet am bekleideten Körper auf der Massagebank statt.

 
Nach oben Nach oben